Sabyinyo Lodge

Mit Panoramablick auf die nebelverhangenen Baumwipfel des Vulkan-Nationalparks im Nordwesten Ruandas heißt Sie die Sabyinyo Lodge auf rund 2.500 m Höhe willkommen. Die 10 urigen Cottages fügen sich mit ihren senfgelb gestrichenen Fassaden und flachen Ziegeldächern harmonisch in die grüne Berglandschaft inmitten des Virunga-Vulkanmassivs ein. Entdecken Sie auf Spuren der US-amerikanischen Zoologin und Primaten-Forscherin Dian Fossey das nahegelegene Hauptquartier des Nationalparks und brechen Sie zu unvergesslichen Gorilla-Trekking-Touren auf. Die unberührte Naturidylle eignet sich ebenfalls hervorragend zur Beobachtung exotischer Vogelarten und der verspielten Goldmeerkatzen, die sich von Baumkrone zu Baumkrone schwingen.

Zimmer

Insgesamt 10 exklusiv ausgestattete Cottages stehen den Gästen in der Sabyinyo Lodge zur Verfügung. Jeder der hübschen Bungalows bietet einen hell und in warmen Farben gestalteten Wohn-/Schlafraum mit großen Sprossenfenstern und eigenem Kamin. Im geräumigen Bad mit venezianischem Putz erwarten Sie eine Dusche und eine Badewanne mit Kalt- und Warmwasserversorgung. Von der Natursteinterrasse können Sie Ihren Blick über die Vulkankrater und Nebelwälder schweifen lassen. In den noch geräumigeren Suiten mit ihrer besonders ruhigen Lage genießen Sie maximale Privatsphäre. Für Familien sind Cottages mit 2 separaten Schlafzimmern verfügbar. Sämtliche Materialien stammen aus regionaler Produktion und spiegeln die natürliche Vielfalt Ruandas wider.
Schlafzimmer mit Doppelbett der Sabyinyo Lodge

Kulinarik

Der kulinarische Tag beginnt zum Weckruf in den frühen Morgenstunden mit frisch aufgebrühtem Kaffee oder Tee und Keksen. Ob nach den ersten Aktivitäten oder einer geruhsamen Nacht – das umfangreiche Frühstücksbuffet, das je nach Wetterlage im Restaurant oder auf der Terrasse des Hauptgebäudes serviert wird, lässt keine Wünsche offen. Mittags und abends werden Sie mit aromatischen Menüs verwöhnt, zu denen Sie auch die passende Weinbegleitung wählen können. Falls Sie eine Trekking-Tour geplant haben, versorgt Sie die Unterkunft mit einem liebevoll gepackten Lunch-Paket. Den Abend können Sie dann ganz gemütlich an der Feuerstelle im Garten ausklingen lassen.
Fruehstueck auf der Terrasse mit Blick auf die Vulkanlandschaft

Lage

Mit ihrer spektakulären Lage am Rücken des erloschenen Vulkans Sabinyo bietet die Sabyinyo Lodge eine atemberaubende Aussicht auf die dichten Bambuswälder und die umliegende Vulkanlandschaft. Vom Hauptquartier des Nationalparks trennen Sie nur etwa 15 Minuten, was sich besonders komfortabel erweist, wenn Sie zu frühmorgendlichen Gorilla-Trekking-Touren aufbrechen. Bei entsprechender physischer Konstitution können Sie die Berge auch per Mountainbike oder bei ausgedehnten Wanderungen, etwa zu den Vulkankratern oder Seen erkunden. Bekannt ist der Vulkan-Nationalpark auch durch die Arbeit der US-amerikanischen Forscherin Dian Fossey. Ihre Forschungsstation und ihre Grabstätte können ebenfalls besichtigt werden.
Terrassenbereich der Sabyinyo Lodge

Aktivitäten

Die sanften Riesen des Urwalds einmal aus nächster Nähe erleben – rund ein Drittel der weltweiten Berggorilla-Population lebt im Vulkan-Nationalpark. Eine Reihe der insgesamt etwa 10 Gorilla-Familien kann im Rahmen geführter Trekking-Touren unter fachkundiger Leitung eines Rangers in Kleingruppen zu je 8 Personen besucht werden. Dabei wandern Sie durch den Regenwald bis in den natürlichen Lebensraum der seltenen Primatengattung. Etwa eine Stunde lang können Sie dann das nicht selten menschenähnliche Verhalten der Gorillas studieren – ein Erlebnis für die Ewigkeit. Zurück in der Lodge erwartet Sie das prasselnde Kaminfeuer. In einem separaten Raum erhalten Sie detaillierte Informationen zu den nachhaltigen Projekten des Community-Trusts. Auch ein Besuch in den umliegenden Dörfern ist möglich.
Menschen beobachten Bueffel im Volcanoes Nationalpark

Ansprechpartner|in

Anja Sterker

Anja Sterker

Travel Designer

Das könnte Sie auch interessieren