Magashi Camp

Im Draußen zuhause – eingebettet in die letzte geschützte Savannenlandschaft Ruandas mit ihren weiten Ebenen, bewaldeten Hügeln, Sumpfgebieten und Seen begrüßt Sie das Magashi Camp in unmittelbarer Nähe zum Akagera-Nationalpark. Mit nur 6 komfortablen Zeltunterkünften für insgesamt maximal 12 Personen und einem großzügig geschnittenen Loungebereich mit Restaurant, Feuerstelle und Außenpool bietet diese 2018 eröffnete Luxus-Lounge ein besonders familiäres Ambiente. Mit ihrer günstigen Lage am Ufer des Lake Rwanyakazinga präsentiert sich dieses Safari-Unterkunft in gehobenem Stil nicht nur als idealer Ausgangspunkt für klassische Pirschfahrten, sondern auch für Bootsausflüge – segeln Sie Ihrem Abenteuer im Osten Ruandas entgegen.

Zimmer

Mit nur acht geräumigen Zeltunterkünften präsentiert sich das auf etwa 1.300 m Höhe gelegene Magashi Camp als angenehm überschaubare Unterkunft. Die geräumigen Canvas-Zelte sind auf einem stabilen Holzfundament montiert und bieten jeweils Platz für 2 Personen. Neben dem Holzfußboden, der für ein behagliches Ambiente sorgt, verfügt jedes Zelt über ein mit Moskitonetzen geschütztes Himmelbett und ein Bad mit Warmwasser-Dusche. Durch die aufrollbaren Seitenpanelen entsteht ein angenehm luftiges Klima mit Panoramablick auf die unberührte Natur. Auch von der eigenen Veranda mit Sitzgelegenheiten können Sie Ihren Blick über die faszinierende Savannenlandschaft schweifen lassen. Zwar sind die Zelte nicht klimatisiert, dafür sorgt ein Ventilator für einen frischen Luftstrom an heißen Tagen.
Gästezelt mit Doppelbett im Magashi Camp

Kulinarik

Dreh- und Angelpunkt der kulinarischen Get-Togethers ist die zentrale Zelt-Lounge mit Essbereichen im Inneren und unter freiem Himmel. Sowohl zum Frühstück als auch zum Mittag- und Abendessen werden Sie hier mit frisch zubereiteten Speisen verwöhnt. Nachmittags erwarten Sie entspannte Genussmomente bei Gebäck und Kaffee oder Tee. Am späten Abend wird die Feuerstelle zum beliebten Treffpunkt, um sich über die Erlebnisse des Tages auszutauschen und den Blick gen Himmel zu richten, in dem unzählige Sterne funkeln. Die Bar versorgt Sie den ganzen Tag über mit Erfrischungen.
Frühstück im Magashi Camp mit Blick auf den See

Lage

Nur eine rund 2,5-stündige Fahrt von Ruandas Hauptstadt Kigali entfernt, erwartet Sie der Akagera-Nationalpark im Osten Ruandas an der Grenze zu Tansania. Seit der Wiederansiedelung von Löwen im Jahr 2015 und Schwarzen Nashörnern im Folgejahr können Sie im Wildschutzgebiet wieder die berühmten Big Five antreffen. Mit seiner günstigen Lage auf der Halbinsel Magashi am Lake Rwanyakazinga eignet sich das Magashi Camp neben den typischen Pirschfahrten im offenen Jeep auch optimal für Bootsfahrten zur Beobachtung von Krokodilen oder seltener Vogelarten wie dem Schuhschnabel. Die Savannenlandschaft mit ihren weiten Ebenen, Sumpflandschaften und grasbewachsenen Hügel erinnert vielerorts an die Serengeti.
Luftaufnahme des Magashi Camps

Aktivitäten

Wildtiere wie Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und Nashörner einmal in freier Wildbahn erleben – erfüllen Sie sich diesen Kindheitstraum mit einem Aufenthalt im Magashi Camp. Unternehmen Sie spannende Pirschfahrten im offenen Geländewagen auf Spuren der Big Five, nehmen Sie an geführten Rundgängen durch die Savanne teil oder gleiten Sie an Bord eines Bootes in gemächlichem Tempo durch die Seen- und Flusslandschaft. Zurück im Camp können Sie am Außenpool entspannen oder zu einem Angelausflug auf Catch-and-Release-Basis aufbrechen.
Safarifahrzeug mit Loewe im Vordergrund

Ansprechpartner|in

Anja Sterker

Anja Sterker

Travel Designer