Ein Loewe liegt auf einem Baum und schaut in die Ferne

Queen Elizabeth Nationalpark

Dana Leidel
Geschrieben von: Dana Leidel Zuletzt aktualisiert am: 19. Februar 2024

Queen Elizabeth Nationalpark

Inhaltsverzeichnis

Der im Jahr 1952 gegründete Queen Elizabeth Nationalpark ist einer der bekanntesten und gleichzeitig ältesten Nationalparks in Uganda. Seinen Namen erhielt er nach einem Besuch der Königin Elizabeth im Jahr 1954. Mit seiner vielfältigen Landschaft bietet der Park einige Natur-Highlights und eignet sich gut zur Tierbesichtigung. Als einer der bekanntesten Nationalparks des Landes bietet der Queen Elizabeth Nationalpark unvergleichliche Safari-Erlebnisse und eine Fülle von Aktivitäten für Naturliebhaber und Abenteurer. Hier ist alles, was Sie wissen müssen, um sich vor Ihrer Reise umfassend über den Queen Elizabeth Nationalpark zu informieren.

Ein Nilpferd schaut aus dem Wasser heraus

Lage und Geographie

Der Queen Elizabeth Nationalpark liegt im westlichen Teil Ugandas und erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 1.978 Quadratkilometern. Der Park umfasst eine Vielzahl von Ökosystemen, darunter Savannen, Feuchtgebiete, dichte Wälder und malerische Seen. Die einzigartige Landschaft des Parks bietet eine Fülle von Lebensräumen für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten.

Tierwelt und Safaris

Der Queen Elizabeth Nationalpark ist bekannt für seine reiche Tierwelt und bietet Besuchern die Möglichkeit, eine Vielzahl von Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Zu den Highlights gehören Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel, Giraffen, Flusspferde, Krokodile und eine beeindruckende Vielfalt an Vogelarten. Safaris im offenen Geländewagen oder Bootsfahrten auf dem Kazinga-Kanal bieten erstklassige Möglichkeiten, die Tierwelt des Parks hautnah zu erleben und unvergessliche Begegnungen zu erleben.

Kazinga-Kanal

Der Kazinga-Kanal ist eine der Hauptattraktionen des Queen Elizabeth Nationalparks und ein einzigartiges Gewässer, das den Lake Edward und den Lake George miteinander verbindet. Bootsfahrten auf dem Kanal bieten Besuchern die Möglichkeit, eine Vielzahl von Tieren am Ufer zu beobachten, darunter Elefanten, Büffel, Flusspferde, Krokodile und eine Vielzahl von Wasservögeln. Die ruhige Fahrt auf dem Wasser ermöglicht es den Besuchern, die Tierwelt aus einer neuen Perspektive zu erleben und spektakuläre Landschaften zu genießen.

Der Queen Elizabeth Nationalpark in Uganda ist zweifellos ein Juwel der afrikanischen Wildnis und ein unvergleichliches Reiseziel für Naturliebhaber und Safari-Enthusiasten. Mit seiner beeindruckenden Landschaft, seiner reichen Tierwelt und seinen vielfältigen Aktivitäten bietet der Park ein unvergessliches Abenteuer und unzählige Möglichkeiten, die Schönheit und Faszination der afrikanischen Wildnis zu erleben.