Mann aus Brazzaville steht mit einem Gehstock vor einer blauen Mauer

Das Stadtleben und seine Kultur

Anja Sterker
Geschrieben von: Anja Sterker Zuletzt aktualisiert am: 19. Februar 2024

Das Stadtleben und seine Kultur

Im Südosten befindet sich die Hauptstadt Brazzaville. Hier leben rund 1,83 Millionen Menschen verteilt auf einhundert Quadratkilometern. Die Stadt zeichnet sich durch im Kolonial- und Bauhausstil gehaltene Bauwerke aus. Kulturelle Einblicke gewähren traditionelle Märkte mit handgearbeiteten Produkten sowie diverse Musikfeste. Zu den landestypischen Gerichten zählen breiartige Speisen aus Kochbananen oder der Maniokpflanze. Hinzu kommt eine Grundlage aus Süßkartoffeln, Hirse, Mais und Reis. Deftige Fleischsuppen mit frischen Früchten ergänzen die afrikanische Küche der Einheimischen. Die Restaurants bieten Spezialitäten wie Piri Piri (Huhn mit Pfeffer) und gekochte Yamswürfel mit dem Namen Ishu, die aus einer tropischen Kletterpflanze gewonnen werden und das Grundnahrungsmittel in Afrika darstellen, an. Dazu wird einheimisches Bier gereicht. Kokosnüsse, Papayas, Mangos und andere exotische Früchte bilden die Grundlage leckerer Desserts.