Ein Berggorilla liegt auf dem Boden und schaut in die Kamera

Volcanoes Nationalpark

Anja Sterker
Geschrieben von: Anja Sterker Zuletzt aktualisiert am: 19. Februar 2024

Volcanoes Nationalpark

Inhaltsverzeichnis

Ruanda, das oft als das "Land der tausend Hügel" bezeichnet wird, ist nicht nur für seine bewegende Geschichte und faszinierende Kultur bekannt, sondern auch für seine atemberaubende natürliche Schönheit. Eines der herausragenden Highlights dieses kleinen ostafrikanischen Landes ist der Volcanoes Nationalpark. Dieses Naturschutzgebiet ist nicht nur ein UNESCO-Welterbe, sondern auch eines der letzten Refugien der vom Aussterben bedrohten Berggorillas. Hier ist ein Überblick zu wichtigen Informationen, um dich auf deine Reise in diesen faszinierenden Park vorzubereiten.

Ein kleiner Berggorillas auf dem Rücken seiner Mama

Überblick über den Volcanoes Nationalpark

Der Volcanoes Nationalpark erstreckt sich über eine Fläche von rund 160 Quadratkilometern im äußersten Nordwesten Ruandas und grenzt an die beiden benachbarten Länder Uganda und die Demokratische Republik Kongo. Das Herzstück des Parks sind die majestätischen Virunga-Berge, eine Kette von Vulkanen, von denen einige immer noch aktiv sind. Die landschaftliche Schönheit dieses Parks ist beeindruckend, mit üppigen Regenwäldern, üppiger Vegetation und spektakulären Ausblicken. Der Nationalpark beherbergt heute eine Reihe an luxuriösen, aber auch einfachen Unterkünften deren Einnahmen dazu beitragen den Nationalpark und die vielfältige Tierwelt zu erhalten. Das Gorilla-Trekking wird von erfahrenen Guides begleitet und ist auf die Anzahl von 8 Teilnehmern streng limitiert.

Einzigartige Tierwelt

Der Volcanoes Nationalpark ist vor allem für seine Population an Berggorillas bekannt. Dieses Gebiet beheimatet fast die Hälfte der weltweiten Population dieser faszinierenden Primaten. Die Möglichkeit, diese sanften Riesen in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, ist zweifellos das Highlight vieler Reisen nach Ruanda. Darüber hinaus beherbergt der Park auch andere seltene Tierarten, darunter Goldmeerkatzen, Buschböcke und eine Vielzahl von Vogelarten.

1. Berggorillas

Die wohl bekanntesten Bewohner des Parks sind die Berggorillas. Der Volcanoes Nationalpark beherbergt mehrere Gruppen dieser majestätischen Primaten.

Das Gorilla-Trekking ist zweifellos das Haupterlebnis für Besucher des Volcanoes Nationalparks. Dieses unvergessliche Abenteuer ermöglicht es Ihnen, in die Welt der Berggorillas einzutauchen und sie aus nächster Nähe zu beobachten. Unter der Aufsicht erfahrener Guides und Rangers wandern Sie durch dichte Wälder und steile Hänge, um schließlich auf eine Gorillafamilie zu stoßen. Diese Begegnung ist nicht nur unglaublich emotional, sondern auch eine einzigartige Gelegenheit, die Bedeutung des Naturschutzes zu verstehen.

2. Goldmeerkatzen

Neben den Berggorillas sind auch goldene Affen im Volcanoes Nationalpark zu finden. Diese kleinen Primaten zeichnen sich durch ihr goldenes Fell und ihre sozialen Gruppen aus. Der Park spielt eine wichtige Rolle im Schutz und der Erforschung dieser Art.

Goldmeerkatze kaut an grünen Blättern

3. Verschiedene Vogelarten

Der Nationalpark ist auch ein Paradies für Vogelliebhaber. Eine Vielzahl von Vogelarten, darunter Turakos, Greifvögel, Kolibris und viele mehr, bewohnt die verschiedenen Lebensräume des Parks.

Praktische Tipps für die Reisevorbereitung:

  • Permit-Beschaffung: Für das Gorilla-Trekking ist die Vorab-Beschaffung einer Permit erforderlich. Diese sind begrenzt und sollten frühzeitig reserviert werden, da sie schnell ausverkauft sind.
  • Kleidung und Ausrüstung: Aufgrund des wechselhaften Wetters und der anspruchsvollen Geländebedingungen ist es ratsam, robuste Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung, eine Kopfbedeckung und eine gute Kamera mitzubringen.
  • Gesundheitsvorsorge: Vor der Reise sollte man sicherstellen, dass man über alle notwendigen Impfungen verfügt und gegebenenfalls Medikamente gegen Malaria einnimmt.

Kulturelle und ökologische Sensibilität

Es ist wichtig zu beachten, dass der Volcanoes Nationalpark nicht nur für seine Primaten, sondern auch für die Gesamtheit seiner Lebensräume und die Vielfalt der dort lebenden Tiere von großer Bedeutung ist. Der Park spielt eine wichtige Rolle im Schutz und der Erhaltung der natürlichen Umgebung sowie der gefährdeten Arten, insbesondere der Berggorillas.

Der Volcanoes Nationalpark in Ruanda bietet eine unvergleichliche Gelegenheit, die Schönheit der Natur zu erleben und gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Von atemberaubenden Landschaften über seltene Tierbegegnungen bis hin zu einem tiefen Einblick in den Naturschutz ist ein Besuch in diesem Park eine Reise, die lange in Erinnerung bleiben wird.